27. Juli 2016

Biografie

Margaret Heckel ist die Autorin des Bestsellers „So regiert die Kanzlerin“. In der Reportage über Angela Merkel verarbeitete sie ihre langjährige Erfahrung als Politik- und Wirtschaftsjournalistin, zuletzt als Politikchefin der „Welt“, „Welt am Sonntag“ und „Financial Times Deutschland“.

Seit 2009 konzentriert sich Heckel auf Lösungen für den demografischen Wandel und die sich wandelnde Arbeitswelt. 2012 erschien von ihr „Die Midlife-Boomer. Warum es nie spannender war, älter zu werden“, ein Jahr später folgte „Aus Erfahrung gut. Wie die Älteren die Arbeitswelt erneuern.“

Mit ihren Vorträgen und Workshops ist sie deutschlandweit gefragt.

Im Sommer 2011 ist sie auf eine Demografiereise gegangen, um nach Lösungen für die alternde Gesellschaft zu suchen. Heckel präsentiert sie in ihrem Buch “Midlife-Boomer: Warum es nie spannender war, älter zu werden”, das in der  Edition Körber-Stiftung erschienen ist.  Im September 2013 folgte “Aus Erfahrung gut – Wie die Älteren die Arbeitswelt erneuern”.

Ihre Vorträge zeigen anhand von Dutzenden von spannenden Firmenbeispielen, wie Unternehmen den demografischen Wandel als Chance nutzen, die Arbeitswelt zu humanisieren. Heckels neuestes Themenfeld sind die Auswirkungen von “Arbeit 4.0” auf Unternehmen und ihre Beschäftigten.

 


Die 1966 geborene Volkswirtin hat in Heidelberg und Amherst/Massachusetts (USA) studiert. Danach absolvierte sie die Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten und hat fast ein Jahrzehnt für die „Wirtschaftwoche“ geschrieben. Sie ging nach dem Mauerfall als Korrespondentin nach Leipzig, wechselte dann nach Moskau und arbeitete als Reisekorrespondentin in Mittel- und Osteuropa. Heckel wurde 2002 mit dem Förderpreis der Ludwig-Erhard-Stiftung ausgezeichnet und ist oft im Fernsehen und Radio als Expertin zu sehen und zu hören. Sie hat breite Moderationserfahrung.

 

lesen Sie auch das Stern Interview – 5 Fragen an Margaret Heckel